Newsletter Kinderrechte, Bildung, Demokratie

Dezember 2017

 

Liebe Leserinnen und Leser,

2017 war ein Jahr voller Herausforderungen: Auf der einen Seite Bedrohungen von Menschenrechten und Demokratie durch Autoritarismus, Populismus, Terror und Umweltzerstörung, auf der anderen Seite viel zivilgesellschaftliches Engagement und Verantwortung lokal und global. Viele Menschen erkennen, dass es um darum geht, wie wir als kleine und große Menschen zusammenleben, arbeiten und lernen wollen.

Wir freuen uns, dass unser Makista-Team ein wenig dazu beitragen konnte, dass die Welt ein kindergerechterer Ort wird. Besonders stimmt uns optimistisch, dass die Kinderrechte in die Vorschläge zur Verfassungsreform in Hessen aufgenommen wurden (u.a. aufgrund der Aktivitäten der Kinderrechteschulen, vieler Partner, vor allem des Deutschen Kinderschutzbundes Hessen). Außerdem arbeiten wir seit über einem Jahr aktiv in einem Themennetzwerk der National Coalition zu Kinderrechten in Bildungseinrichtungen und haben uns an einer Bündnisinitiative der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik für eine demokratische Gesellschaft beteiligt.

Wir danken allen Partnern aus Stiftungen, Verbänden und vor allem den Schulen: Kindern und Jugendlichen, pädagogischen Fachkräften, Eltern und kommunalen Partnern vor Ort und auf Bundesebene für die gute Zusammenarbeit.

Ihnen allen wünschen wir gesegnete Feiertage, Erholung und viel Mut und Kraft für ein erfolgreiches Jahr 2018.

Ihr

Makista-Team

Themen

Bund-Länder-Kompass: Neuigkeiten aus den Ländern

• Kinderrechte in die Hessische Verfassung

• Hessen: 3. Fachtag Kinderrechte in Hanau

• BandenTreff in Frankfurt

• Fortbildung "Kinderrechte und Umweltlernen"

Neuigkeiten bundesweit

• Entwicklungskonferenz der Bündnisinitiative „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“

• Zwischenstand: Ein Buntes Band für Kinderrechte

• Studie zur Kitaqualität aus Kindersicht

Publikationen und Material

• Erklärfilm: Das sind deine Rechte!

 

---

Neuigkeiten aus den Ländern

Kinderrechte in die Hessische Landesverfassung!

Gute Nachrichten für Hessen: Die Kinderrechte werden in die Vorschläge zur Verfassungsreform aufgenommen, die mit der Landtagswahl im Herbst 2018 zur Abstimmung gestellt werden. Makista hat sich zusammen mit den Kinderrechteschulen an einer Veranstaltung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung im Landtag beteiligt, mit dem Deutschen Kinderschutzbund Unterschriften gesammelt und Resolutionen der Zivilgesellschaft initiiert und an den Vorsitzenden der Enquetekommssion überreicht. Jetzt müssen noch die hessischen BürgerInnen für ein klares JA gewonnen werden.

Infoschreiben zur Verfassungsänderung.

Hessen: 3. Fachtag Kinderrechte in Hanau

Hessen: 3. Fachtag Kinderrechte in Hanau

„Kinder und Jugendliche stärken von Anfang an“ lautete der Titel des dritten Fachtags Kinderrechte, zu dem am 11. Dezember 2017 rund 70 Lehr- und Fachkräfte Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis an der Lindenauschule in Hanau zusammenkamen. Der Verein Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie, das Staatliche Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis, der Präventionsrat der Stadt Hanau, das Programm „Kinderfreundliche Kommune Hanau“ …

Weiterlesen.

Hessen: BandenTreff in Frankfurt

Anders als im vergangenen Schuljahr trafen sich am 2. November die Schülercoachs der hessischen BildungsBanden direkt zu Beginn des Schuljahres 2017/2018. Die rund 50 Schülerinnen und Schüler lernten sich an der IGS Nordend kennen und setzten sich in theaterpädagogischen Workshops mit ihrer Arbeit als Coachs für jüngere Kinder auseinander. Verantwortungsübernahme, der Umgang im Team und Problembewältigung standen dabei im Vordergrund. Der BandenTreff ist Bestandteil des Programms „BildungsBande – mit Kinderrechten in die Zukunft“, das von Makista in Hessen für die Zukunftsstiftung Bildung koordiniert wird.

Mehr

Wiesbaden: Fortbildung "Kinderrechte und Umweltlernen"

Bei der Fortbildung am 4.Oktober konnten die Fachkräfte erfahren, wie das Umweltlernen am Campus Klarenthal ganz praktisch verschiedene Inhalte der Kinderrechte miteinander verbindet. So wird das Recht auf ein gutes Kinderleben in einer (auch zukünftig) sauberen, gesunden und freundlichen Umgebung mit dem Recht auf Partizipation verknüpft. Und das bedeutet auch, dass Kinder lernen dürfen, Verantwortung zu übernehmen. In der Praxis: den Stall auszumisten und Müll aufzusammeln, aber auch, sich zu fragen, wieviel Papier man eigentlich für eine Projektpräsentation verbrauchen muss oder was nach Halloween mit den Kürbisresten passiert (hier: köstliche "Resteplätzchen" aus der schulinternen Kräuterwerkstatt). Besonders in Erinnerung bleibt den Teilnehmenden sicherlich die auf gegenseitiger Wertschätzung  und echtem Interesse basierende Atmosphäre an der Schule.

Auch im nächsten Halbjahr gibt es wieder Fortbildungen an den Modellschulen!

---

Neuigkeiten bundesweit

Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft

Am 14.11.2017 fand in Berlin die erste Entwicklungskonferenz für eine demokratische Gesellschaft statt. Eingeladen hatten als Initiatorin die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik, Makista und die Heinrich-Böll-Stiftung. Etwa 130 Multiplikatoren und Pioniere aus den Netzwerken für Kinderrechte, Demokratielernen, Global Goals und kulturelle Bildung tauschten sich über gemeinsame Themen und Ziele aus. Ergebnisse und weitere Schritte finden Sie ab Januar auf der neuen Webseite der Bündnisinitiative.

Mehr.

Bund: Kinderrechte ins Grundgesetz

Die Regenbogenschule in Schalkenbach verlängert ihre Aktion: „Ein buntes Band für Kinderrechte“ bis Ende März. Ziel ist die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz. Und nebenbei wollen die Kinder auch noch ins Guinness-Buch der Rekorde. Die Riesen-Girlande soll der neuen Bundesregierung in Berlin übergeben werden.

Zur Aktion.

Studie: Kita-Qualität aus Kindersicht

Was macht eine Kita für Kinder zu einer guten Kita? Dieser Frage gingen die Forscherinnen und Forscher des Instituts für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration nach, indem sie die Kinder befragten und sich ihre Kitas zeigen ließen. Mit diesem Vorgehen betrat die Studie Neuland, denn erstmals wurde aus Perspektive der Kinder die Qualität der Kita erfasst. Das Ergebnis: Besonders wichtig sind wiederkehrende Alltagsrituale, die Portfolios und Fotos der einzelnen Kinder, aber auch "Geheimverstecke". Kinder wünschen sich also die richtige Balance zwischen verlässlichen Strukturen, Anerkennung ihrer Individualität und dem ungestörten Spiel mit anderen Kindern - zu Recht! Denn die UN-Kinderrechtskonvention kennt all diese Bedürfnisse und sichert sie den Kindern zu.

Mehr.

---

Publikationen und Material

Erklärfilm: Das sind deine Rechte!

"Findest du, man sollte die Kinderrechte kennen?" - "Was sollten Kinder mitbestimmen?" - "Welches ist dein Lieblingsrecht?" Zum Buch "Das sind deine Rechte!" von Anke M. Leitzgen, das wir im Aprilnewsletter bereits empfohlen haben, hat der Verlag Beltz und Gelberg nun auch einen kurzen Film veröffentlicht, in dem Kinder diese und andere Fragen beantworten. Der Film eignet sich bestens als Einführung im Unterricht!

zum Film.

---