Monatsarchiv: Dezember 2018

Rückblick: Fachtag Kinderrechteschulen Nordrhein-Westfalen

Der Fachtag Kinderrechteschulen NRW am 22. November 2018 gab Gelegenheit darüber zu diskutieren, wie man Kinderrechte fest in den schulischen Alltag implementieren kann. Mit dabei waren Schulministerin Yvonne Gebauer, Anne Lütkes von UNICEF Deutschland, Maria Springenberg-Eich von der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen und viele ExpertInnen aus Wissenschaft, schulischer Praxis und Verwaltung. Was es braucht, um Kinderrechteschule zu werden, wie… weiterlesen »

Ausbildungsprogramm „Auf dem Weg zur Kinderrechte- und Demokratieschule“ Hessen gestartet

„Ich halte die Einbindung der Kinderrechte in die schulische Praxis für essentiell und bin froh, dass Sie sich bereits auf diesen Weg gemacht haben oder sich heute auf diesen Weg machen.“ Mit diesen Worten begrüßte Prof. Dr. Katharina Gerarts in ihrer Rolle als Landesbeauftragte für Kinder- und Jugendrechte die Lehrkräfte und Schulleitungen der Hessischen Kinderrechte- und Demokratieschulen am 22. Oktober… weiterlesen »

Beschluss der Kultusministerkonferenz zur Menschenrechtsbildung an Schulen

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat ihre „Empfehlung zur Menschenrechtserziehung in der Schule“ im Jahr 2018 grundlegend überarbeitet und unter dem Titel „Menschenrechtsbildung in der Schule“ veröffentlicht. Die Menschenrechte einschließlich des Menschenrechts auf Bildung sowie die Verwirklichung der Kinderrechte gehören zum Kernbereich des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule und sind auch in Schulgesetzen verankert. Die KMK hebt Menschenrechtsbildung als Querschnittsthema für das… weiterlesen »