Worum geht’s?

„Bildungsinstitutionen wirken wesentlich daran mit, gutes Leben auf der Basis der unverlierbaren Menschenrechte zu verwirklichen.“ (Krappmann 2016: Kinderrechte, Demokratie und Schule. Ein Manifest, S. 18)

Die Besinnung auf die Grundlagen unseres Zusammenlebens in einer demokratischen Gesellschaft, auf Menschenwürde und Menschenrechte, wird zunehmend wichtiger. Vor allem angesichts globaler Herausforderungen, zunehmend populistischer, autoritärer und extremistischer Gefährdungen. Schule hat dabei eine wichtige Verantwortung und große Chance. Wenn sie die Kinderrechte ins Zentrum der Schulentwicklung setzt, bereitet sie von Anfang an alle Kinder und Jugendlichen darauf vor, verantwortungsbewusst in einer freien Gesellschaft zu leben, die sich durch Toleranz und Nicht-Diskriminierung auszeichnet (Art. 29, UN-Kinderrechtskonvention). Diesem Ziel hat sich der gemeinnützige Verein Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie seit seiner Gründung im Jahr 2000 verpflichtet.

Mit dieser Webseite will Makista eine Orientierungshilfe schaffen und Vernetzungen anregen: für alle, die sich mit der Weiterentwicklung von Schule auf Grundlage der Kinderrechte beschäftigen. Wir haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber aufgrund langjähriger Erfahrungen einiges Nützliche zusammengetragen: aktuelle Netzwerke, Veröffentlichungen, vielfältige Praxis und Kontakte.

Dafür arbeiten wir mit vielen Partnern im Bereich Schulentwicklung sowie Vernetzung in lokalen Bildungslandschaften und Kinderrechte-Schulnetzwerken länderübergreifend zusammen: im „16eins-Netzwerk für Kinderrechte, Bildung und Demokratie“ und (ab November 2016) im Themennetzwerk „Kinderrechte in Bildungseinrichtungen“ der „National Coalition – Netzwerk für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention“ (NC).

Außerdem beziehen wir uns mit unserer Arbeit und dieser Website ausdrücklich auf das im Frühjahr 2016 erschienene Manifest „Kinderrechte, Schule, Demokratie“, erarbeitet von Prof. Dr. Lothar Krappmann im Dialog mit einer Expertengruppe.

Lassen Sie sich inspirieren und engagieren Sie sich für die Bekanntmachung und Verwirklichung der Kinderrechte an Schulen und in allen Bildungseinrichtungen: als einzelne Lehr- und Fachkraft im Schul- und Bildungsbereich, als Eltern, Expertin oder Kooperationspartner von Schule in der Bildungslandschaft.

Bund-Länder-Kompass:

Unterstützungsangebote, Kontakte, Programme bundesweit und länderspezifisch

Schulentwicklung:

Wie Schulen die Kinderrechte ganzheitlich umsetzen können – im Unterricht, in Projekten, im Schulleitbild, in Kooperation mit Partnern

Vernetzung:

Wie Bildungslandschaften und Schulnetzwerke für Kinderrechte entstehen können

Infothek:

Fachliteratur und grundlegende Texte, Praxis-Material für Erwachsene und Kinder, Filme

Lesetipps:

  • UN-Konvention über die Rechte des Kindes
    (Download PDF)
  • Edelstein/ Krappmann/ Student (Hg.) 2014: Kinderrechte in die Schule. Gleichheit, Schutz, Förderung, Partizipation
    (zum Buch im Wochenschau Verlag)
  • Krappmann/ Petry (Hg.) 2016: Worauf Kinder und Jugendliche eine Rechte haben. Kinderrechte, Demokratie und Schule: Ein Manifest
    (zum Buch im Wochenschau Verlag)
  • Kaletsch 2015: Kinderrechte als Bezugspunkt für die Herausforderungen unserer Zeit
    (Download PDF)

Mehr Literaturempfehlungen finden Sie in der Infothek.